Montag, 11. Juni 2012

Das göttliche Mädchen

Titel: Das göttliche Mädchen
Orginaltital:
The Goddess Test
Autorin:
Aimee Carter
Verlag:
Mira Taschenbuch
ISBN-10: 386278326X
ISBN-13:
978-3862783267
Hier gehts zur Lesprobe!


Inhalt: Die 18-jährige Katherine Winters, genannt Kate, zieht mit ihrer todkranken Mutter in das beschauliche kleine Dorf Eden.  Jahrelang pflegte sie aufopfernd ihre an Krebs erkrankte Mutter, die nun bald sterben wird, aber vor ihrem Ableben noch einmal nach Eden wollte.
Kate schließt auf ihrer Schule schnell Freundschaft mit dem fröhlichen James und feindet sich mit dem Capitain der Cheerleader Ava an.
Als Ava Kate auf eine Party einlädt, ahnt sie noch nicht, dass der Abend in einem tödlichen Desaster endet - für die schöne Ava. Kate, die so erschüttert von dem plötzlichem Tod der Highschool-Zicke ist, schließt daraufhin mit dem seltsamen Henry einen Pakt: Ava lebt und Kate muss dafür ein halbes Jahr bei Henry leben. Henry, der eigentlich der Gott der Unterwelt ist: Hades!
Zu allem Übel muss Kate noch sieben Prüfungen bestehen, die vor ihr noch kein Mädchen überlebt hat, aber dafür würde sie mit der Unsterblichkeit belohnt werden.
Kate ist hin und her gerissen: Einerseits ist da ihre Mutter und andererseist ist da Henry, in den sie sich langsam verliebt...

Eigene Meinung: Ich wollte das Buch nach den ersten 100 Seiten abbrechen - zum Glück habe ich es nicht getan!
Am Anfang wirkt die Story recht seltsam: Da ist Kate, die nichts anderes kennt, als ihre kranke Mutter zu pflegen, der seltsame und überaus fröhliche James, der sofort Feuer und Flamme für die Neue ist. Dylan, der Freund von Ava, der jedoch sehr fasziniert von Kate scheint und die Zicke Ava höchstpersönlich. Als diese nun stirbt und Kate kurz darauf mit Henry den Handel eingeht, dachte ich mir nur "Was soll das?!". Natürlich, Kate wollte nicht, dass der Tod einen weiteren Menschen holt, nachdem sie mit ihm, wegen der Krankheit ihrer Mutter, andauernd konfrontiert wurde, andererseits wollte Ava sie "aussetzten" und hat sogar ihre Angst vor Gewässer ausgenutzt.
Doch dann wurde die Geschichte richtig interessant: Da Kate einen Handel mit Henry, der eigentlich der Gott der Unterwelt ist, eingegangen ist, muss sie ein halbes Jahr in der Unterwelt verbringen. Jeder der die Geschichte von Hades und Persephone kennt, wird klar sein warum.
Also lebt Kate im Herbst und Winter bei Henry und wird mit sieben Prüfungen konfrontiert, die darüber entscheiden sollten, ob sie würdig ist, die Unsterblichkeit zu bekommen. Die Prüfungen sind aber keine actionreichen Spektakel. Kate - und der Leser - wissen bis zum Schluss nicht, was ihr für Prüfungen gestellt wurden.
Eine intensive Liebesgeschichte darf man hier auch nicht erwarten: Die Liebe zwischen Kate und Henry ist zart, aber unglaublich romantisch und nachvollziehbar. Der stille und trübselige Henry, der wegen seiner unerwiderten Liebe zu Persephone seit Jahrhunderten gekränkt ist, blüht ganz langsam in Kates Nähe auf und lernt zu leben.
Am Anfang der Geschichte ist Kate mehr tot als lebendig: Da sie ihre Mutter pflegen muss, hat sie keine zeit für Freunde oder andere Aktivitäten. Sie lebt nur für ihre Mutter. Doch dann fällt diese ins Koma und Kate meint, dass das einzige sinnvolle in ihrem Leben nun wäre, zu Henry zu gehen. Mit der Zeit lernt sie wie Henry wieder zu leben und verliebt sich sogar in den Gott der Unterwelt.
Die meisten Nebencharaktere - allen voran James, Dylan und Ava - haben mich in ihrem Verhalten verwirrt. Erst am Schluss wurde ihr Verhalten ein wenig klarer.
Ich muss sagen, dass mir die ganzen Götter (14 an der Zahl) bis auf Hades und Demeter zu kurz kamen. Ich hoffe, dass man im nächsten Teil mehr über sie erfährt.

Cover und Gestaltung: Selten passt der Titel und das Cover so zusammen! :) Ich kann einfach nur über die wunderschöne Gestaltung des Buches schwärmen: Auf dem Cover liegt Kate in einer weißen Toga, umgeben von grünen Ranken.

Empfehlung:
Fans von "Göttlich verdammt" und "Ewiglich die Sehnsucht" wird dieses Buch höchstwahrscheinlich auch gefallen. Jedem, dem es egal ist, dass es dem Buch an prickelnder Romantik und actiongeladener Spannung fehlt - und am besten noch ein Faible für Mythologie hat, rate ich, mal reinzulesen ;)

Bewertung:
Da der Anfang mich wirklich beinahe dazu gebracht hätte, das Buch abzubrechen und ich bei den Göttern ein paar Probleme mit ihren "neuen" Namen hatte, vergebe ich nur 4, 5 Herzen.
Den zweiten Band werde ich mir sicherlich zulegen, weil ich wissen will, wie es mit Kate und Henry weitergeht!


Teil 2 erscheint im November 2012
"Unsterblichkeit hat sie erlangt, doch um ihre Liebe in der Unterwelt zu leben, muss sie lernen, zu kämpfen.Die Götter haben ihren Prinzen entführt. Nur wenn es Kate gelingt, Henrys Vergangenheit und Zukunft zu vereinen, kann sie ihn retten und sich selbst.
Endlich hat Kate die Unsterblichkeit erlangt und steht kurz davor, zur Königin der Unterwelt gekrönt zu werden. Aber sie fühlt sich isoliert wie nie zuvor. Denn je größer ihre Liebe zu Henry wird, dem Herrscher dieser Welt, desto distanzierter gibt er sich. Da wird Henry mitten in der feierlichen Krönungszeremonie vom König der Titanen entführt. Nur Kate kann ihn aus den tiefsten Höhlen des Tartarus befreien. Doch um ihren Weg durch das Labyrinth zu finden, braucht sie die Hilfe ihrer größten Feindin: Persephone, Henrys erste Frau!"



Vielen herzlichen Dank an den Mira-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Kommentare:

  1. Schöne Rezension! :)
    Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob ich das Buch lesen möchte - mal schauen :D

    AntwortenLöschen
  2. Wow, sehr schöne Rezi!
    Das Buch möchte auch sehr gerne lesen. :)

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  3. Oh man warum gehen denn die Meinungen so auseinander! Wem soll ich denn vertrauen?! Die einen bewerten es mit voller Punktzahl und die anderen finden es gerade zu lächerlich ;)
    Sollte ich die Möglichkeit haben günstig an das Buch heran zukommen, werde ich mir selber eine Meinung bilden (:

    LG Plumblossom <3
    Deine Rezis sind übrigens immer schön aufgebaut^^

    AntwortenLöschen