Dienstag, 3. Juli 2012

Arkadien erwacht

Titel: Arkadien erwacht
Autor:
Kai Meyer
Verlag:
Carlsen
ISBN-10:
3551582017
ISBN-13:
978-3551582010
Hier geht's zur Leseprobe!




Inhalt: Nach einem schweren Schicksalschlag will die 17-jährige Rosa Alcantara einige Zeit bei ihrer Schwester Zoey und ihrer Tante Florinda in Sizilien verbringen. Aber auf der italienischen Insel sind die Alcantras nicht einfach irgendwer; ihre Familie gehört, wie einige andere, zur sizilianischen Mafia!
Doch nicht genug: Auf den Flug nach Italien lernt sie den attraktiven Alessandro Carnevare kennen, zuerst nicht zu wissend, dass seine Familie auch zur Mafia gehört und Alessandro das Erbe seines Vaters antreten und zum neuen Oberhaupt der Carnevare werden soll.
Immer Öfters treffen sich die Beiden und schon bald entspinnt sich eine zarte Liebe zwischen der Alcantara und dem Carnevare.
Was Rosa nicht ahnt ist, dass ihre Familien nicht nur verfeindet sind, sondern dass sie Arkadier - Gestaltwandler - sind. Alessandro kann sich in einen Pather verwandeln und in Rosa schlummert die Fäigkeit ihre menschliche Haut gegen die einer Schlange zu tauschen.
Doch nach einem Mord überschlagen sich die Ereignisse...

Eigene Meinung: Ich habe lange gebraucht, um das Buch zu beenden - und das liegt nicht daran, dass es schlecht ist. Ganz im Gegenteil, ich fand das Buch sogar ziemlich gut!
Nur ab und zu war der Schreibstil des Autors gewöhnungsbedürftig und zog die Story unnötig in die Länge. Aber das ist mein einziger Kritikpunkt - und jetzt kann ich sagen, was ich an dem Buch gut fand ;)
Allen voran einmal die Idee der Gestaltwandler. Natürlich nichts Neues, aber durch die Sache mit der italienischen Mafia bekamen die Arkadier einen besonderen Touch, der dem Buch einen Hauch von einer Neuheit verleiht.
Außerdem war ich von den Charakteren fasziniert. Während die meisten Charas ab Rosas Schicksalschlag (sie hat ihr Kind abtreiben lassen) zerbrochen wären, ist sie stattdessen in sich gekehrt geworden und später dazu bereit es mit der Mafia aufzunehmen. Rosa ist ein wirklich starker Charakter, der komische Eigenschaften hat (Kleptomanie) und zu Anfang etwas "Böse" wirkte. Durch die Ereignisse in New York muss sie erst wieder lernen zu lieben. 
Alessandro hingegen fühlt sich gleich zu Anfang zu Rosa hingezogen. Obwohl er die Alcantara als Feind betrachten soll, verbringt er viel Zeit mit ihr und versucht sie langsam in das Geheimnis der Arkadier einzuführen.
Die Geschichte ist ein schöner Genre-Mix aus Romantik, Action und Fantasy!

Cover und Gestaltung: Das Cover zeigt eine Panther der einen Baum erklimmt. In den Ästen beobachtet ihn eine Schlange. Da die beiden Hauptpersonen die Fähigkeit besitzen sich in einen Panther beziehungsweise eine Schlange zu verwandeln, passt das Cover perfekt!
Im hintergrund sieht man wahrscheinlich das Mittelmeer und somit passt es auch zu dem Handlungsort.
"Arkadien erwacht" sagt, dass die Story nun beginnt.
Also alles in einem ein gelunges Cover :)

Empfehlung: Das Buch ist am besten für Leser ab 14 geeignet, die zwar eine Liebesgeschcihte gerne lesen, aber gerne teilweise darauf verzichten - wegen der Mafia wird oft Action vorangeschoben. Leser die zum Beispiel das Buch "Mumienherz" toll fanden werden mit "Arkadien erwacht" nicht viel falsch machen!


Bewertung: Zwar war das Buch zur Mitte etwas langatmig, aber die interessanten Wendungen und die neue Idee machen "Arkadien erwacht" zu einen guten Einstieg in die Arkadien-Trilogie. Ich verge 4 von 5 Herzen und werde mir so bald wie möglich (wenn der SUB geschrumpft ist) den zweiten Band zulegen, da ich unbedingt wissen will wie die Liebesgeschichte zwischen Rosa und Alessandro weitergeht!
Teil 2: Arkadien brennt

Teil 3: Arkadien fällt


Kommentare:

  1. Gute Rezi! Liest sich echt klasse.

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  2. Wusste gar nicht, dass dus gelesen hast. :)
    Hast du alle drei gelesen?

    Die Rezi gefällt mir sehr gut ;)

    AntwortenLöschen