Freitag, 20. Juli 2012

Vampire Detective 01 - Die zauberhafte Mrs. Moon

Titel: Vampire Detective - Die zauberhafte Mrs. Moon
Originaltitel: Vampire Detective - Moon Dance
Autor: J. R. Rain
Verlag: rororo
ISBN-10:
3499258978
ISBN-13:
978-3499258978
Hier geht es zur Leseprobe!


Inhalt: Die 37-jährige ehemalige FBI-Agentin Samantha Moon muss immer nachts arbeiten. Ihre meisten Klienten werden so etwas komisch finden, was diese aber nicht wissen, ist, dass Mrs. Moon vor 6 Jahren in eine Vampirin gewandelt worden ist. Seitdem verträgt sie kein Sonnenlicht mehr und muss daher enorme Vorbereitungen treffen, um ihre Kinder abzuholen und sie muss Blut trinken. Dafür ist sie viel stärker und sieht auch jünger aus.
Ihre Fähigkeiten nutzt sie außerdem, um als Privatdetektivin Leuten zu helfen.
Auf ihrem neusten Klienten wurde ein Anschlag verübt: Mr. Kingsley wurde ein paar Mal in den Kopf geschossen - und er hat es überlebt!
Samantha nimmt sich der Sache an und so bald lernt sie immer mehr über sich und ihre vampirische Natur...

Eigene Meinung: Als Erstes muss gesagt werden: Ich lese keine Krimis und wenn ein Krimi-Anteil dabei ist, überfliege ich diese Seiten. Da dies bei diesem Buch keine gute Idee gewesen wäre, habe ich es ganz durchgelesen. Die 256 Seiten waren innerhalb weniger Stunden ausgelesen.
Das Buch lässt mich ziemlich zweigespalten zurück: Einerseits zeigte das Buch einige neue Ansätze, andererseits ließen mich einige Sachen mit einem Kopfschütteln zurück.
Samantha ist seit 6(!) Jahren ein Vampir und weiß fast gar nichts als ihr Leben als Kreatur der Nacht. Sie versucht ihr Leben so normal wie möglich zu leben mit Ehemann, Kindern und Beruf - aber das dass schier unmöglich ist, muss sie feststellen, als ihr Mann sich immer mehr von ihr zurückzieht und sich eine Geliebte sucht.
Wegen dem hatte ich wohl die größten Probleme mit Samatha: Statt sich zurückzuziehen, eine andere Identität anzunehmen und ihre Familie aus sicherer Entfernung zu beschützen, versucht sie noch aktiv in der Familie zu sein. Am Ende sieht man wie das endet.
Das Buch ist ziemlich dünn, die Kapitel umfassen des Öfteren nicht mehr als 2 Seiten. Da auch viele Dialoge dabei sind, liest man das Buch ziemlich schnell durch. Das die Charaktere deshalb ziemlich blass bleiben ist daher kein Wunder. Da dies eine Reihe ist, gehe ich stark davon aus, dass sich die Charaktere noch weiter entwickeln werden. Denn ihr Klient, bei dem es am Ende auch noch funkt, Mr. Kingsley, so wie ihre Kinder waren interessante Charaktere, die aber leider kaum erwähnt wurden.
Außerdem war mir Samantha oft viel zu naiv und dumm! Die Frau ist 37 und ehemalige FBI-Agentin! Trotzdem handelt sie des Öfteren wie eine 16-jährige. Zum Beispiel chattet sie mit einem gewissen "Fang", den der Leser bald identifiziert. Mit diesem plaudert sie über ihr Leben als Vampir.
Am Ende muss ich noch etwas erwähnen, dass mir gut gefiel: Man wurde in die Geschichte praktisch hineingeworfen und man wusste lange Zeit nicht wie Samantha verwandelt worden war. Am Anfang wusste man nicht mal, dass sie ein Vampir war - wenn man Cover und Titel, sowie Kurzbeschreibung nicht gelesen hätte. Samantha grübelt nicht nach 6 Jahren plötzlich über ihr Dasein nach - nicht mehr so viel wie am Anfang. Das fand ich ziemlich gut. Bei anderen Vampirgeschichten wird sonst immer eine Länge und Breite davon erzählt wie man denn nun zum Vampir geworden ist und was sich geändert hat.

Cover und Gestaltung: Das Cover zeigt eine Frau mit blutroten Lippen und sogar einem Blutstropfen am  Mund. Das bleiche Gesicht mit den blauen Augen und die weißen Haare lassen sie noch mehr nach Vampir aussehen.
Die kurzen Kapitel störten bei dieser Geschichte nicht, da man dadurch das Buch ohne es zu merken schneller ausliest.

Empfehlung: Der Genremix aus Vampir und Krimi gibt es schon länger: "Verführung der Nacht" von Jeanne C. Stein, in der die Hauptprotagonistin ebenfalls ein Vampir ist. Die Blood Ties Reihe von Tanja Huff. Und so weiter und sofort. Genrefans werden mit diesem Buch ihr Freude haben - wenn auch nur kurz.

Bewertung: Wahrscheinlich liegt es daran, dass ich Krimis nicht so gerne mag und ich eher vielschichtigere Charaktere bevorzuge, zu denen man beim Lesen eine Bindung aufbaut, weswegen ich diesem Buch nur 3 von 5 Herzen gebe!



Teil 2

erscheint am 2. April 2013

    Vielen Dank an den rororo Verlag für das Rezensionsexemplar!

1 Kommentar:

  1. Hört sich gar nicht schlecht an...

    Wir starten auch gerade einen Bücherblog und freuen uns sehr, wenn du mal vorbeischaust und über Kommentare und Leser...

    ;) LG

    AntwortenLöschen