Sonntag, 26. August 2012

[Rezension]Weisst du eigentlich, dass du mir das Herz gebrochen hast?

Titel: Weißt du eigentlich, dass du mir das Herz gebrochen hast?
Originaltitel:
The Catastrophic History Of You And Me
Autorin:
Jess Rothenberg
Verlag:
Hanser
ISBN-10:
3446240195
ISBN-13:
978-3446240193
Hier geht's zur Leseprobe!


Inhalt: "Ich liebe dich nicht" das sind die letzten vier Worte die die 15-jährige Aubrie, genannt Brie, je hören wird, denn ihr Herz bricht und sie stirbt daran. Sie stirbt wirklich an einen gebrochenen Herz, wie sie als Geist bei der Obduktion sieht: Ihr Herz ist in zwei gleichgroße Teile zerbrochen.
Nach ihrer Beerdigung hängt sie deshalb in einer Pizzeria - im Jenseits - fest. Sie muss die Stationen der Trauer durchlaufen, um ihren Tod zu akzeptieren und ihren Frieden zu finden.
Doch wie könnte Brie das? Ihr Exfreund Jacob, der an ihrem Tod schuld hat, scheint ein Geheimnis mit sich herumzutragen.
Mit Hilfe von Patrick, der schon seit dem 80ern in der Pizzeria feststeckt versucht sie es herauszufinden...

Eigene Meinung: Ein wirklich außergewöhnliches Buch hat Jess Rothenberg hier geschrieben.
Obwohl es um Tod und Trauer, Abschied und Verlust geht hat es dennoch einen witzigen Teil. Zum Beispiel bekommt Brie immer Käsenamen wie Mozzarella oder Ricotta verpasst.
Brie ist der Hauptcharakter des Buches. Sie ist ein normales 15-jähriges Mädchen, dass ihren Freund liebt und gern etwas mit ihren drei besten Freundinnen unternimmt - bis ihr Jacob die vier Worte ins Gesicht sagt, die ihren Tod verschulden. Ziemlich spät kommt heraus warum und ich muss sagen, dass mich dieses Warum wirklich überrascht hat.
Auch wenn Brie tot ist und mit so vielen Gefühlen kämpft und Schmerzen leidet, ist sie immer noch ein starker Charakter, der einfach Rache will. Ihre offene und leicht naive Art ist realistisch und ich konnte mich gut mit ihr identifizieren.
Auch ihre Freundinnen, ihre Familie und die anderen "Geister" wurden liebvoll ausgearbeitet und wirkten niemals blass, vielleicht weil sie alle ihre Eigenarten haben, die in der Story gut hervorkommen.
Auch Patrick gefiel mir gut. Ich will nicht zu viel über ihn verraten, da auch Brie erst am Schluss alles über ihn herausfindet. Er ist für Brie da und hat immer einen dummen Spruch auf den Lippen. Besonders als sie dann im Diesseits herumgeistert unterstützt Patrick die dickköpfige Brie.
Die Geschichte ist nicht so vorhersehbar wie man vielleicht meinen könnte. Manche Abschnitte haben mich überrascht, andere waren wirklich vorhersehbar.
Das einzige, was mich ein bisschen am Buch gestört hat war der Schreibstil. Er war zwar flüssig, aber ich mag es nicht, wenn etwas in Klammern steht oder Zum Beispiel Und Jacob: ... Und dann einfach eine Beschreibung.

Cover und Gestaltung: Der Titel "Weisst du eigentlich, dass du mir das Herz gebrochen hast" ist wirklich eine Wucht. Im englischen heißt das Buch "The Catastrophic History of You an Me". Beides sind richtige Monster-Titel, wie ich finde.
Das deutsche Cover zeigt einen herzförmigen Luftballon aus dem die Luft heraussen ist und dazu wurde das Cover rot und ein klein wenig pink gehalten.
Auf den englischen sieht man Brie in dem Kleid, in dem sie beerdigt wurde, wie sie über der Golden Gate Bridge schwebt.
Was aber besonders an diesem Buch ist, ist, dass jedes Kapitel mit einem Songtitel oder Lyrics beginnt. Das ist für einen Musikfan wirklich eine kleine Freude :)

Empfehlung: Wer gern ein tiefgründiges Buch lesen will, aber nicht auf Humor verzichten will, sollte hier zugreifen.

Bewertung: Alles in einem war das Buch ein netter Zeitvertreib für einen Abend. Ich habe gelacht, aber gleichzeitig war mein Herz bei manchen Stellen richtig schwer. Bries Geschichte hat mich zum Lachen gebracht, aber auch zum nachdenken. Das Buch handelt nicht nur von Tod und Verlust, sondern auch von den schönen Sachen im Leben: Liebe, Freundschaft und Glück.
Ich vergebe 4 von 5 Herzen! :)
Ich bedanke mich bei dem Hanser Verlag für das Rezensionsexemplar!

1 Kommentar:

  1. ich hab das buch auch und ich finde es so schön, mich stört eigentlich Garnichts daran :) Aber es ist deine Meinung und ich finde es auch nicht wirklich schlimm wenn etwas in klammer geschrieben wurde
    #MeineMeinung

    AntwortenLöschen