Samstag, 1. September 2012

[Rezension] Mythos Academy 02 - Frostfluch

Titel: Mythos Academy - Frostfluch
Originaltitel: Kiss of Frost
Autorin:
Jennifer Estep
Verlag:
ivi
ISBN-10: 3492702481
ISBN-13:
978-3492702485
Hier geht's zur Leseprobe!



Inhalt: Ein paar Wochen sind vergangen seit der Spartaner Logan die Schnitterin Jasmine Ashton getötet hat. Doch für die Schnitter steht nicht Logan auf der Todes-Liste, sondern Gwen.
Da Jasmines Familie nicht ruhen wird, bis sie Gwen getötet haben, muss sie ein Zusatztraining bei den Spartanern absolvieren - auch mit Logan, der ihr erst kürzlich das Herz gebrochen hat.
Da trifft es sich gut, dass der Winterkarneval ansteht und die junge Gypsy ein paar Tage entspannen kann. Tatsächlich trifft Gwen auf den gutaussehenden Preston.
Die Freude währt nur kurz, denn schon bald werden Anschläge auf Gwens leben verübt...

Eigene Meinung: Ich fand den ersten Band der Mythos Acadmey erstaunlich gut, weshalb ich mich wahnsinnig auf den zweiten Teil der Reihe freute.
Meine Erwartungen wurden zwar nicht ganz erfüllt, aber lest selbst:
Das was mich wahnsinnig an der Reihe stört, sind die ständigen Wiederholungen. Irgendwann reichte es mir immer wieder zu lesen, dass sie Psychometrie beherrschte und auch die Farbe "Purpur" wird in einer Dauerschleife wiederholt: Purpurner Mantel, purpurnes Auge bei Vic, ihre purpurnen Augen,...
Aber da trägt nicht nur die Autorin, sondern auch die Lektorin schuld...
Was ich wiederrum gut fand, war, dass Gwen immer noch die Außenseiterin mit der komischen Gabe ist - und dem sprechenden Schwert. Hier muss ich kurz sagen, wie sehr ich Vic und seine Sprüche liebe, auch wenn er viel zu wenig redete ;/ Denn noch interessanter als der Spartaner Logan finde ich Vic.
Die Freundschaft zu der Walküre Daphne finde ich in diesem Roman einfach toll :) Auch wenn hier so einiges wiederholt wurde im Bezug auf ihre Stärke und ihrer Magie.
Für mich als Romantikliebhaberin gibt es dafür am Ende einige herzerweichende Szenen und auch der eifersüchtige Logan gefiel mir gut. Außerdem gibt es keine richtige Dreiecksgeschichte. Zwar flirtet Gwen mit dem gutaussehenden Preston, aber sie liebt nicht gleichzeitig zwei Männer. Zum Glück!
 Dieser zweite Band kam mir vor wie ein Übergang zum actiongeladenen dritten Teil (wenn es so weitergeht, wie auf den ersten Kapiteln, dann wird es wirklich interessant ;))

Cover und Gestaltung: Wie schon auf dem ersten Band zeigt das Cover die Augen eines Mädchens - dieses Mal in Violett. Es ist zwar ein schönes Cover und passt gut zu dem ersten Teil, aber das englische Cover mit dem Mädchen, das ein bisschen von Schnee bedeckt ist. Das spielt einerseist auf Gwens Nachnamen (Frost) an, so wie auf den Winterkarneval.






Bewertung: Nach dem grandiosen ersten Teil folgt ein bisschen langweiliger zweiter Teil. Da ich die Geschichte trotz allem immer noch gut finde und die Leseprobe des dritten Teils so einiges verspricht, vergebe ich 4 von 5 Herzen!


Band 1: Frostkuss


Vielen herzlichen Dank an den ivi-Verlag für das Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. So sehe ich es auch. Teil 1 war aufjedenfall besser...aber Logan/Gwen sind einfach klasse, daher finde ich die Reihe auch weiterhin toll :)
    LG, Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezi, dann weiß ich ja schon mal worauf ich mich einstellen kann ^^ "Frostfluch" werd ich auf jeden Fall als nächstes lesen, ich bin gespannt!

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Hallo :)
    Ich fand "Frostkuss" war ein super Buch, ich bin auf den 2. Teil gespannt. :D <3
    P.S. Ich finde deinen Blog echt supi. :)

    Liebe Grüße, Lisa (littleangelsbooks.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  4. Ich fand den ersten Band toll und werde den zweiten bald lesen. Ich freue mich schon.

    AntwortenLöschen