Sonntag, 12. Mai 2013

[Rezension] Soulless (Band 1)

Titel: Soulless
Autorin: Gail Carriger
Zeichnerin: REM
Verlag: Carlsen
ISBN: 3551763836














Lady Alexia ist mit ihren 26 Jahren eine alte Jungfer. Oh, und sie ist auch eine Seelenlose - ein Wesen, das Vampiren und Werwölfen mit einer Berührung die übermenschlichen Fähigkeiten rauben kann.
Damit ließe es sich sogar halbwegs leben, würde sie sich nicht dauernd in unmögliche Situationen wiederfinden: Ihr letzter Besuch auf einem Ball endete mit einem toten Vampir und einen stinkwütenden Lord Maccon, seines Zeichens Werwolf und BUR-Agent.
Lady Alexia muss bald erfahren, dass die Straßen von London alles andere als sicher sind. 
Zum Glück gibt es noch Lord Maccon, der trotz aller Schwierigkeiten, Interesse an ihr zeigt und sich um ihre Sicherheit bemüht.
Trotzdem: Alexia ist die einzige die eine drohende Katastrophe aufhalten kann.
Kann sie das britische Empire retten? Und wie sieht es mit ihrer Ehre aus?

Ich kenne "Soulless" schon seit ich vor zwei Jahren den Roman "Glühende Dunkelheit" in einer Buchhandlung entdeckt habe.
Wie auch das Buch ist der Manga einfach ein Genuss! Story und Zeichnungen sind absolut genial! :)

Lady Alexia ist eine "junge" Frau, deren Seelenlosigkeit sie nur noch sympathischer macht. Was ihr allerdings mehr Sorgen macht, ist, dass ihre Mutter sich daran stört, dass sie mit ihren 26 immer noch eine unverheiratete Frau ist - und einfach kein Mann in Sicht ist. 
Natürlich bis auf Lord Maccon. Der Schotte ist der Alpha-Werwolf seines Rudels und ein BUR-Agent, das heißt, dass er sich mit den übernatürlichen Geschehnissen in London beschäftigen muss. Seit einem Unfall mit einem Igel kennt Lord Maccon Lady Alexia sehr gut. 
Obwohl sich die beiden oft streiten merkt man sofort, dass sich da eine zarte Romanze zwischen den beiden entwickelt. 
Neben den beiden gibt es noch ziemlich interessante Nebencharaktere: Der "theatralische" Vampir Lord Akeldama, der Lady Alexia mit seltsamen Spitznamen "beglückt". Ihre beste Freundin Miss Ivy Hisselpenny, deren Hüte immer total daneben sind. Und nicht zu vergessen Professor Lyall, der Beta-Wolf von Lord Maccons Rudel und sein ausgeglichener Freund.

Es hat mich sehr gefreut zu sehen, dass die meisten Gespräche eins zu eins in den Manga übernommen wurden und er sich wirklich stark an das Buch hielt. 
Leider wurde zu wenig auf Alexias Seelenlosigkeit eingegangen ... Im Buch erfährt man, dass ihr Vater ein Seelenloser war und auch wie sie selbst herausgefunden hat, das etwas mit ihr nicht stimmt. Auch auf die Geschichte von Vampiren und Werwölfen wird meiner Meinung nach zu wenig, fast gar nicht eingegangen. 
Mir fehlten auch Alexias leichte Komplexe. Im Buch hat sie dauernd etwas an ihren Mängeln auszusetzten - nein, nicht an ihrer fehlenden Seele , sondern an ihrer gebräunten Haut und der zu  großen Nase: Keine Seele zu haben ist okay; italienische Wurzeln zu haben, geht hingegen gar nicht ;)
Aber das alles sind verschmerzbare Abstriche, da der Manga sonst wirklich zu dick geworden wäre. 
Für einen Manga ist "Soulless" nämlich auch schon ein ziemlich dicker Schinken o.o 

Die Zeichnerin kannte ich ebenfalls schon vor den Manga und zwar von Vampire Kisses - ebenfalls ein Buch, das zu einem Manga gemacht wurde.
An den Zeichnungen ist absolut nichts auszusetzen! Rem hat ihre Arbeit wirklich perfekt gemacht: Angefangen von dem wunderschönen Cover von Lady Alexia und Lord Maccon als Werwolf, bis hin zu den witzigen Chibi-ähnlichen Zeichnungen, die den Witz und Charme des Mangas steigern ;)
Der einzige Kritipunkt besteht darin, dass ich mir sicher bin, dass Lady Alexia sicher nie so weit ausgeschnittene Kleider getragen hätte - aber wer Mangas ließt, weiß, dass meist eine übertriebene Oberweite einfach dazugehört ;)
REM hat jeden Charakter perfekt ausgearbeitet: Man merkt sofort, dass Lady Alexia eine schlagfertige Frau und dass Lord Maccon ein rauer Schotte mit weichem Herz ist. Lord Akeldamas Schrulligkeit hat sie aber besonders gut in die Zeichungen eingefangen xD

"Soulless" ist auch für Fans des Buches geeignet, die Charaktere bekommen durch die tollen Zeichnungen mehr Leben. Aber auch Leute, die das Buch nicht gelesen haben, sollten zugreifen: Die Geschichte ist spannend und romantisch, so wie eine völlig andere Vampir und Werwolf-Geschichte! :) 

"Soulless" ist ein wunderschön gezeichneter, spannender und romantischer Manga für Fans der seelenlosen Lady Alexia und allen, die es noch werden wollen! :)
Ich vergebe für diesen Manga sogar 5 goldene Herzen, da mich die fehlenden Infos nur ein bisschen gestört haben. Ich bin mir sicher auch die, die das Buch nicht kannten, haben genug in dem Manga erfahren.
Ich freue mich schon sehr auf den 2. Teil, der im Herbst auf deutsch erscheint ;) 



http://www.infinitecurio.com/wp-content/uploads/2012/11/soulless-manga-v2.jpg
Band 2
http://ic.pics.livejournal.com/gailcarriger/13852475/990997/990997_original.jpg
Band 3

 Vielen Dank an den Carlsen Verlag für das wunderbare Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen